Politik hautnah

Drucken

ORF 1 kleinSchüler/innen des Don Bosco-Gymnasiums Unterwaltersdorf zu Gast im ORF

Wie können Jungwähler/innen motiviert werden, verantwortungsvoll mit ihrem Wahlrecht umzugehen und sich ernsthaft mit Parteiprogrammen und Hintergrundinformationen auseinanderzusetzen?
Am Don Bosco-Gymnasium Unterwaltersdorf bemühen sich Pädagoginnen und Pädagogen nicht nur im Unterrichtsfach Geschichte und politische Bildung sondern auch darüber hinaus, zB. durch  Besuche von Parlamentsdebatten und jüngst auch von der letzten TV-Konfrontation der Spitzenkandidaten/innen zur Nationalratswahl 2017, den Jugendlichen einen möglichst hautnahen Zugang zur aktuellen Politik und deren Verantwortungsträgern/-trägerinnen zu ermöglichen.

"Ziel ist, in einer Zeit, in der durch gezielte Fehlinformationen auf unterschiedlichen Plattformen und einem zunehmenden Maß an Populismus ein differenzierter und reflektierter Umgang mit diesen Themen immer schwieriger wird, Jugendliche weiterhin zu sensibilisieren und ihnen die Möglichkeit zu bieten, in einer pluralistischen Gesellschaft zu einem persönlichen Standpunkt und Wertgefüge zu finden“, meint Schuldirektorin Mag. Beatrix Dillmann.
Am Donnerstag, den 12. Oktober 2017, hatten 22 Schüler(innen) und drei Lehrer(innen) des Don Bosco-Gymnasiums die Chance, bei der finalen TV-Konfrontation der Spitzenkandidaten/innen vor der Nationalratswahl als Gäste dabei zu sein und sich vor und nach der Live-Schaltung im persönlichen Gespräch Antworten auf ihre Fragen von den anwesenden Spitzenpolitikern/-politikerinnen zu holen.  
„Die Diskussion war für alle Zuseher(innen) sehr interessant und hat wohl bei einigen der Jungwähler(innen) einen doch sehr großen Teil zur Entscheidungsfindung für die Nationalratswahlen beigetragen,“ formuliert Sophie Zinsmeister aus der 6B-Klasse.


Veröffentlichung durch Malina Petsch(Schulhomepageteam)

 

 

Saturday the 16th. | Home | Joomla 3 Templates Joomlaskins